Heute morgen kam sie hereingeflattert, die Mail mit den ersten Filmankündigungen für die diesjährige NipponConnection, die vom 2. bis 6. April wieder tausende Fans und Filmschaffende gleichermaßen nach Frankfurt locken wird.

Und ein paar Leckerlis sind definitiv dabei, beispielsweise Makoto Shinkais (genau, das ist der von The Place Promised) neueste emotionale Achterbahnfahrt 5 centimeters per second. Oder der Besuch von Nobuhiro Yamashita, der in der Mail ganz bescheiden als „rising star“ betitelt wird (ok, Linda Linda Linda ist großartig, aber ob das reicht?) und seinen neuen Film A Gentle Breeze in the Village im Gepäck hat. Auch der zweite Appleseed ist eingeplant, wobei mich der erste schon ziemlich enttäuscht hat, das haut mich also nicht um.

Und dann sind noch einige weniger bekannte, aber von der Kritik sehr gelobte Filme im Aufgebot, etwa Asyl von Izuru Kumasaka, der gerade dieser Tage auf der Berlinale als bester Erstlingsfilm ausgezeichnet wurde und der so neu und unbekannt ist, dass es noch nicht mal einen IMDb-Eintrag gibt, den ich verlinken könnte. Der Preisträger des Free Spirit-Awards des Warschauer Internationalen Filmfestivals, Daihachi Yoshidas Funuke, show some love you losers ist auch mit von der Partie, ebenso wie United Red Army, ein Film des New-Wave-Veterans Koji Wakamatsu (Go Go, Second Time Virgin).

Ziemlich verwundert war ich über die Ankündigung von The Mourning Forest, der ja eigentlich schon letztes Jahr auf mehreren Festivals lief und etwas verbraucht ist… was aber niemanden davon abhalten soll, sich diesen wunderbaren Film anzusehen!

Die kompletten, in der Ankündigung genannten Filme:

  • 5 Centimeters per Second (Byôsoku 5 centimeter) von Makoto SHINKAI
  • A Bao A Qu von Naoki KATO
  • A Gentle Breeze in the Village (Tennen kokekko) von Nobuhiro YAMASHITA
  • A Permanent Part-Timer in Distress (Sônan freetâ) von Hiroki IWABUCHI
  • Adrift in Tokyo (Ten ten) von Satoshi MIKI
  • Appleseed : EX MACHINA von Shinji ARAMAKI
  • Asyl von Izuru KUMASAKA
  • Dainipponjin von Hitoshi MATSUMOTO
  • Dog in a side car (Sidoka ni inu) von Kichitaro NEGISHI
  • Family Matters (Kazoku no hiketsu) von Shôtarô KOBAYASHI
  • Fine, Totally Fine (Zen zen daijobu) von Yosuke FUJITA
  • Fragment von Makoto SASAKI
  • Funuke Show Some Love, You Losers! (Funukedomo, kanashimi no ai wo misero) von Daihachi YOSHIDA
  • The Mourning Forest (Mogari no mori) von Naomi KAWASE
  • Night Time Picnics (Yoru no piknikku) von Masahiko NAGASAWA
  • Sisterhood von Eiji UCHIDA
  • Tamala’s ‚Wild Party‘ von t.o.L
  • Tears of Kitty (Koneko no namida) von Toshiyuki MORIOKA
  • Twilight (Ikutsu ni natte mo yaritai otoko to onna) von Shinji IMAOKA
  • Twilight Phantom (Akôkurô) von Tsukasa KISHIMOTO
  • United Red Army (Jitsuroku: Rengo sekigun – Asama sanso e no michi) von Koji WAKAMATSU
  • Wings of Defeat (Tokko) von Risa MORIMOTO

Und ich kann wieder nicht hin 🙁