Archive for the ‘DVDs’ Category

Wohin man auch sieht, die Zeichen stehen auf Frühling: Die Vögel zwitschern, Pendler kommen bei Tageslicht nach Hause, zartes Grün zeigt sich auf Bäumen und Büschen, und es werden wieder ein paar tolle DVD-Neuerscheinungen angekündigt:

  • Trigon, von manchen als das schweizer Pendant zur Criterion Collection betrachtet ob der anspruchsvollen internationalen Filmauswahl, der hohen technischen Qualität der Veröffentlichungen und der saftigen Preise, bringt zwei junge Werke zweier Altmeister zu uns: Yoji Yamadas Tokyo Family, eine Neu-Interpretation des Ozu-Klassikers Tokyo Story, ist für den 8.8. angekündigt, zum Preis von 23 CHF oder 19 Euro. Am 30.4. erscheint zudem Like Father, like son von Hirokazu Kore-eda, für 26 CHF bzw. 21 Euro.
  • Aber das sind nur die aktuellen Filme, darüber hinaus erweitert Trigon in den nächsten Wochen sein Kurosawa-Programm kräftig: Am 31. März kommen mit Rotbart, Das Schloss im Spinnwebwald, Engel der Verlorenen und Die verborgene Festung vier der großen Klassiker dazu, am 30.4. kommt dann noch Dersu Uzala dazu. Besonders auf letzteren freue ich mich tierisch, da es diesen außergewöhnlichen Film bisher bestenfalls in durchwachsener Qualität bei uns gab. Die Ausgabe von Trigon sollte da Abhilfe schaffen.
  • Und dann gibt es ja noch Third Window Films, dieses Label das ein unglaubliches Händchen speziell für schräg-liebenswerte Filme hat. Diesen Ruf bestätigen die Engländer mal wieder mit Story of Yonosuke, dem neuen Film von Shuichi Okita (ab 14. April). In eine andere, ernstere Richtung geht dagegen das Drama Shady, das als bestes Regiedebut auf dem Raindance Festival nominiert war.  Ab 24. März könnt ihr eure Neugier befriedigen.

Lange Zeit war es ruhig an der DVD- und Bluray-Front, keine herausragenden Neuveröffentlichungen den ganzen Sommer über. OK, Eureka hat ein paar altbekannte DVD-Ausgaben großer Kaneto Shindo-Klassiker als BD neu aufgelegt (Kuroneko, Onibaba, The Naked Island) und die sollen auch nicht unerwähnt bleiben. Aber so richtiger Neuigkeitswert war das irgendwie nicht, noch nicht einmal im Sommerloch. Doch jetzt kommt der absolute Kracher des Jahres 2013!

  • Die Criterion Collection wird am 26. November eine Zatoichi-Box veröffentlichen mit 25 Filmen des legendären, von Shintaro Katsu gespielten blinden Schwertkämpfers. Die atemberaubend gestaltete Dual-Format-Box enthält insgesamt 27 Discs, davon 9 Blurays! Zu den Filmen kommen eine Dokumentation über Katsu, Interviews, Trailer sowie ein Buch im Hardcover, das neben Zusammenfassungen der Filme und Essays auch von den Filmen inspirierte Illustrationen 25 verschiedener Künstler enthält. Dieses Hammer-Paket kann derzeit schon bei Amazon.com zum Preis von 202 $ vorbestellt werden – nach Umrechnung, Versand und Zoll dürfte das auf ca. 250 Euro hinauslaufen. Das klingt erstmal nach ganz schön viel, aber man bekommt natürlich auch heftig was auf die Augen! Das Teil sollte der Weihnachtsmann sich vormerken ;-)
  • Außerdem wird es ebenfalls von Criterion eine Neu-Auflage von Tokyo Story im Dual-Format geben. Die Scheibe soll am 19. November erscheinen und kann für 36 $ vorbestellt werden.
  • Und last but not least hat Third Window Films gerade letzte Woche zwei frühe Filme von Kiyoshi Kurosawa herausgebracht: Eyes of the Spider und Serpent’s Path, zwei Thriller aus dem Jahr 1998. Die beiden Filme kommen als Bundle auf einer DVD und sind bei Amazon UK für 10 Pfund zu haben. Und bereits Ende August erschien Sion Sonos neuestes Werk The Land of Hope über eine von der Fukushima-Katastrophe betroffene Familie, das ebenfalls für 10 Pfund zu haben ist.

Das neue Jahr beginnt zwar nicht ganz so dramatisch wie das alte endete, jedenfalls was DVD- und BD-Releases angeht, aber sehen lassen können sich die Pläne meiner Lieblings-Labels dennoch. Was mich persönlich besonders freut, sie scheinen sich dabei auf die 50er Jahre konzentriert zu haben:

  • Criterion hat zwei ganz große Klassiker angefasst und ihnen jeweils neue Restaurierungen gegönnt: Keisuke Kinoshitas formalistisches, auf einer alten Legende basierendes Meisterwerk The Ballad of Narayama erscheint am 5. Februar auf Bluray und DVD. Allein wegen des Covers muss man diese Ausgabe eigentlich im Regal haben, für derzeit 21,99 $ ist sie bei Amazon.com vorbestellbar. Ein Stückchen tiefer in die Tasche greifen muss man für Kenji Mizoguchis Sansho the Bailiff, der ab 26. Februar erhältlich sein wird, wie es sich gehört mit reichlich Zusatzmaterial ausgestattet. Die BD ist im Moment für 33,86 $ bei Amazon.com zu haben.
  • Ganz tief in der Schatzkiste gegraben hat Eureka und wir werden dafür mit einem Film belohnt, bei dem ich mich erstmal schlau machen musste: Yuzo Kawashimas Bakumatsu tayô-den, eine im Westen weitgehend unbekannte historische Satire von 1957, die aber als eines der wichtigsten Bindeglieder zwischen dem traditionellen japanischen Film und der New Wave gilt. Ich freue mich sehr auf diesen Geheim-Klassiker, auf den wir allerdings noch bis zum 22. April warten müssen und der für 13,99 Pfund bei Amazon UK zu bestellen ist.
  • Für etwas Abwechslung sorgt mal wieder Takashi Miike, der sich mit seinem Trash-Musical For Love’s Sake mal wieder mit allen Genregrenzen gleichzeitig anlegte. Bisher ist noch nicht mal ein Preis bekannt, aber immerhin hat Third Window Films die DVD und BD für den 29. April angekündigt.

Ich freu mich :-)

Update:

  • Manfred hat mich in seinem Kommentar darauf hingewiesen, dass Eureka neben Bakumatsu tayô-den noch weitere Perlen ans Tageslicht befördert hat, nämlich zwei Filme des viel zu früh verstorbenen Sadao Yamanaka: Tange Sazen and the million ryo pot sowie Kochiyama Soshun, die zusammen mit seinem bereits erhältlichen Meisterwerk Humanity and paper balloons am 29. April in einer Box erscheinen werden. So wie es aussieht leider nur auf DVD, dafür aber für lächerliche 17,99 Pfund.
  • Und noch ein Nachtrag! Micha hat mich darauf hingewiesen, dass es im April gleich noch eine komplette Eclipse-Box geben wird, und zwar eine, die es wirklich in sich haben dürfte: Against the system mit vier frühen, gesellschaftskritischen Werken des großen Masaki Kobayashi. Am 16. April soll es so weit sein, aktuell ist das gute Stück für 41,97 $ bei Amazon.com vorzubestellen.

Die Weihnachtszeit steht bevor, und wer sich selbst das eine oder andere Film-Geschenk machen will, sollte besser einen amerikanischen (oder codefree) Bluray-Player zuhause stehen haben, denn es gibt Nachrichten von der anderen Seite des Teichs:

  • Am 6. November, also schon in drei Tagen, wird Criterion eine Bluray-Version von Rashomon auf den Markt bringen, in einer neu restaurierten Fassung! Das Bonus-Material scheint dasselbe zu sein wie auf der bereits erhältlichen DVD, aber diesen Meilenstein in der bestmöglichen Qualität sehen zu können sollte den Kauf der Bluray absolut rechtfertigen. Bei Amazon.com gibt es das Teil zum stark reduzierten Schnäppchenpreis von 24,99 $, also schnell zugreifen!
  • Animeigo holt weiter seltene Fundstücke aus der Samurai-Schatzkiste: Ebenfalls am 6. November erscheint 11 Samurai von Eiichi Kudo aus dem Jahr 1966, einer der weniger bekannten letzten Vertreter aus der klassischen schwarz-weiß Ära, der aber mit der ein oder anderen Innovation aufwartet. Der Film ist der letzte in Kudos “Samurai Revolution Trilogy”, und ähnlich angelegt wie deren erster und – spätestens seit Takashi Miikes Neuverfilmung – bekanntester Teil, 13 Assassins. Der mittlere Film der Trilogie, The Great Killing, erschien übrigens im Juli.
  • Außerdem brachte Animeigo vor wenigen Wochen die komplette Lone Wolf and Cub-Reihe auch auf Bluray heraus, für die ein neuer Transfer durchgeführt wurde, so dass dieser Klassiker besser als jemals zuvor aussehen dürfte! Bei Amazon.com für 49,99 $ zu bestellen.
  • Criterion schlägt diesen Monat noch mal zu und veröffentlicht vier, in den Jahren 1967/68 entstandene Horrofilme als Eclipse-Box unter dem Titel When Horror came to Shochiku. Tatsächlich scheint es sich bei diesen Filmen um den Versuch des altehrwürdigen Filmstudios Shochiku gehandelt zu haben, auf den erfolgreichen Zug der Monsterfilm-Reihen von Toho und anderen Filmstudios aufzuspringen – was wohl ziemlich schnell wieder aufgegeben wurde. Diese sehr interessante Box erscheint am 20. November, und kann derzeit bei Amazon.com zum reduzierten Preis von 41,86 $ vorbestellt werden.

Mit diesen Knallern können die europäischen Labels nicht so ganz mithalten:

  • In der Masters of Cinema-Reihe erscheint am 3. Dezember Yasujiro Ozus Floating Weeds (also das Remake von 1959, nicht das Original aus den 30ern) als Dual Format Edition. Das ist der erste Ozu in der großartigen MoC-Reihe, ich bin schon gespannt, ob da noch mehr im Köcher ist.
  • Am selben Tag wird auch Teinosuke Kinugasas Gate of Hell veröffentlicht, ebenfalls in einer Dual Format Edition.
  • Erst im nächsten Jahr, nämlich am 28. Januar, wird Third Window Films die preisgekrönte Komödie The Woodsman and the Rain mit Koji Yakusho in der Hauptrolle als DVD und BD herausbringen.

Happy Shopping! :-)

Na gut, das mit der Sonne stimmt derzeit nicht wirklich, aber dafür sind für diesen Sommer wirklich einige vielversprechende neue DVDs und BDs angekündigt. Verantwortlich dafür  ist allen voran das kleine englische Label Third Window Films, das sich offenbar bestens vom dramatischen Verlust seiner Lagerbestände letztes Jahr erholt hat und nun munter weiter Filme released. Vorbildlich!

  • Bereits seit gut einem Monat auf dem Markt erhältlich ist Crime or punishment des unter dem Künstlernamen Kera aktiven Regisseurs Kazumi Kobayashi.
  • Am 9. Juli erscheint dann Mitsuko Delivers von Yuya Ishii mit Riisa Naka in der Hauptrolle, leider nur als DVD. Eine Bluray-Ausgabe hat Third Window Films dafür Shion Sonos neuestem Werk Himizu spendiert, die ab 6. August erhältlich sein soll. Ebenfalls als BD geplant ist das mit Horror-Elementen angereicherte Drama Kotoko von Shinya Tsukamoto. Dafür braucht man aber noch etwas mehr Geduld, denn dieser Release ist erst für den 24. September geplant.
  • Ein paar Wochen vorher tut sich dann auch bei Rapid Eye Movies mal wieder was zum Thema japanische Filme, denn Hitoshi Matsumotos Symbol soll am 7. September hierzulande als DVD erscheinen. Yesss!!
  • Und bereits morgen – also am 26. Juni – gönnt die Criterion Collection der epischen Musashi Miyamoto-Trilogie Hiroshi Inagakis eine Neuauflage als Bluray (bzw. alternativ auch auf DVD, aber das gibt’s ja schon seit Jahr und Tag). Auch wenn die drei Filme nicht unbedingt die ganz großen Meisterwerke sind, die Aussicht, diese Paraderolle Toshiro Mifunes in einer neu restaurierten, hochauflösenden Fassung zu sehen hat definitiv ihren Reiz!
  • Zu guter letzt noch ein Anime: Am 2. Juli erscheint der bildgewaltige Welcome to the space show, auf den ich schon sehr gespannt bin, als Bluray bei Manga Entertainment (= UK).

Wer also gerade mit dem verregneten Sommer hadert, kann sich die langen Abende mit diesen tollen Filmen vertreiben :-)

So langsam stapeln sich die Mails mit Ankündigungen neuer Releases in meinem Postfach. Eigentlich super, aber im Moment schaue ich auch mit einem weinenden Auge auf die neu bei uns erscheinenden Filme, denn seit Wochen komme ich kaum dazu, Filme zu gucken! Neuer Job und Renovierungsprojekte in der Wohnung (hat schon mal jemand von euch an zwei aufeinander folgenden Tagen Fliesen gelegt und Dielen geschliffen sowie lackiert? Wenn nicht, lasst es bleiben) lassen mir in diesem Jahr bisher kaum Zeit für Filme, entsprechend ist das Backlog angeschwollen. Und jetzt kommen auch noch von REM und Kaze weitere spannende Filme dazu!

  • Bereits nächste Woche, am 16.3., erscheint Harus Reise mit Altstar Tatsuya Nakadai auf DVD. Ich konnte das Werk auf dem Hamburger Filmfest sehen und wünsche mir nicht erst seitdem, dass mehr Filme von Regisseur Masahiro Kobayashi den Weg zu uns finden. Vielleicht ist jetzt ein Anfang gemacht! Die DVD könnt ihr bei Amazon zu 16,99 Euro vorbestellen.
  • Mit einer ganzen Palette neuer (bzw. neu aufgelegter) Anime wird uns Kaze in den nächsten Monaten bescheren! Im Juli erscheint das neueste Werk von Anime-Wunderkind Makoto Shinkai, mit dem er sich offenbar auf Neuland begibt: Children who chase lost voices from below. Außerdem gibt es Bluray-Ausgaben von Piano Forest (im April) sowie der beiden Patlabor-Filme von Mamoru Oshii, auf die ich mich ganz besonders freue und die für den 31.8. angekündigt sind. Yeah!

Die Freude überwiegt bei allem Stress letztlich doch :-)

Na also, so furchtbar lange hat es doch gar nicht gedauert! Am 27. Januar, also schon nächste Woche, erscheint Masaaki Yuasas hochgelobte Kurzserie Tatami Galaxy bei uns in einer 3-DVD-Box. Richtig, der Masaaki Yuasa, kreativer Kopf hinter dem feuerwerkgleichen Mind Game. Wie üblich kann man das gute Stück bei Amazon vorbestellen, zum Preis von 39,99 Euro. Das ist nicht gerade wenig, aber schließlich bekommt man dafür auch die gesamte Serie und die soll es ja in sich haben. Ich bin gespannt!

Third Window Films hat sich vom Brand des Sony Lagerhauses während der London Riots nicht unterkriegen lassen und lässt den nächsten Indie-Film vom Stapel: Der hochgradig sehenswerte Adrift in Tokyo erscheint am 27. Februar.

Und dann ist da natürlich noch das Schlachtschiff Criterion, für das DVDs wohl nur noch eine Fingerübung zu sein scheinen, denn alle Releases kommen inzwischen auch als Bluray in die Regale. Nächste Woche steht Godzilla an, im Februar folgt dann Hideo Goshas Schwertkampfklassiker Three Outlaw Samurai und im April gibt es eine Neuauflage von Ozus Late Spring als BD.

Es ist erst ein paar Jahre her, da waren hochwertige Editionen von Filmen Shohei Imamuras bei uns im Westen schier unmöglich zu bekommen. Criterion hatte vor fast 10 Jahren mal The Pornographers herausgebracht, und natürlich gab es den preisgekrönten The Eel in verschiedenen Fassungen. Wer aber einen etwas tieferen Einblick in sein Werk bekommen wollte, der konnte lange suchen. Diese Dunklen Zeiten liegen hinter uns: Criterion legte die beeindruckende Pigs, Pimps and Prostitutes-Box mit drei seiner bekanntesten Filme auf, und die Masters of Cinema Series hat allein seit dem Sommer vier Filme herausgebracht, darunter zuletzt A Man vanishes und Die Ballade von Narayama.

Doch dabei soll es nicht bleiben, es ist bereits der nächste Doppelpack angekündigt: The Insect Woman und Nishi-Ginza Station sollen auf einer Dual Format Edition erscheinen, und zwar am 20. Februar (bei Amazon UK kann man sie schon vorbestellen). Ich kann gar nicht beschreiben wie sehr es mich freut, dass diese großartigen Filme dieses herausragenden Vertreters der japanischen New Wave nun in solchen hochqualitativen Editionen zu uns kommen! Ich drücke jedenfalls ganz fest die Daumen, dass die Puste auch noch für ähnlich edle Ausgaben von Black Rain und Eijanaika reicht!

Mein Buch über Akira Kurosawa

Akira Kurosawa ist der mit Abstand bekannteste japanische Regisseur aller Zeiten, seine Filme waren Vorbilder und Inspiration für eine ganze Generation Filmschaffender. "Zwischen Samurai und Helden des Alltags" - das Buch vom Autor des Japankino-Blogs lädt ein zu einer Entdeckungsreise in die Filmwelt des Meisterregisseurs.

oder: Das Buch gleich kaufen.

Neue Kommentare

Jetzt wird es ernst: Mein Kurosawa-Buch (7):
  • https://it.tradebearings.com: I do not even know the way I stopped up right here, however I assumed this post used to be good. I do...
  • 12 japanische Filme, die man gesehen haben muss (60):
  • Ralph: Meinst Du vielleicht: https://de.wikipedia.org/wiki/ Der_Aal
  • Christian: Hallo, ich suche einen Film, der Ende der 90er / Anfang der 2000er Jahre im Nachtprogramm des deutschen,...
  • Rainer Fuchs: Ich suche einen Film von ca. 1980 bis 1990. Er handelt von einer Familie, die von Kyushu nach Hokkaido auswandert und...
  • Mein Nachbar Totoro (7):
  • Denise: Kann mir jemand sagen wie die richtige Chronologische Reihenfolge der Szenen im Film ist. ( Der Film ist nicht in...
  • Admiral Yamamoto (1):
  • Terry Kajuko: Ich war überrascht über die Machart des Filmes. Tiefsinnig, überlegt und vorausschauend wird hier der Admiral Yamamoto...
  • Ghost in the Shell (13):
  • Paul: Höre grad den OST zu GitS2. Letztlich gibt mir der 1. Film so viele Denkanregungen, das ich manchmal denke, mehr geht nicht...
  • This Week Last Year

    Special Thanks