nur zwei Artikel habe ich in den letzten zwei Wochen zustande gebracht! 🙁

Woran liegts? Zum einen nimmt mich der Job derzeit ziemlich in Beschlag, aber das konnte mich in der Vergangenheit in den seltensten FĂ€llen vom Bloggen abhalten. Viel schwerer wiegt da schon das JFFH, bei dem ich inzwischen schon recht weit in die Organisation eingebunden bin. So war ich letzte Woche beispielsweise als Festivalvertreter auf einem Informationstreffen im Hamburger Rathaus, bei dem wir unsere PlĂ€ne und Ideen fĂŒr das nĂ€chste Jahr vorgestellt haben. Die Kulturbehörde der Stadt ist ein wichtiger Förderer des Filmfestes, und das soll auf jeden Fall auch so bleiben!

Und dann werde ich am Freitag (5. September) mal wieder in Sachen Kurosawa unterwegs sein und meinen Vortrag halten, dieses Mal in Speyer im Rahmen der Samurai-Ausstellung des Historischen Museums der Pfalz (die ich ĂŒbrigens wĂ€rmstens empfehlen kann, lĂ€uft noch bis 5. Oktober). Wer also in der Region Mannheim/Ludwigshafen/Karlsruhe zuhause ist, ist herzlich eingeladen, sich von mir ab 20 Uhr volllabern informieren zu lassen. Den Schwerpunkt werde ich dieses Mal – passend zum Ausstellungsthema – eher auf Kurosawas Jidaigeki legen und dazu ein neues Kapitel einfĂŒgen, in dem dann Yojimbo, Sanjuro oder Die verborgene Festung vorkommen.